Sinn und Zweck

Ich will! Ich kann! Ich werde!
Weil ich muss!
Ich tu! Ich mach’! Ich renne!
Weil ich muss!

Ich eile, fliege, stürze … hin
Weil ich muss!
Ich weiß, hoffe, glaube an einen Sinn
Weil es einen geben muss!

Was wär’ ich ohne ihn
Ohne Zweck und Maas
Mein Leben ist ohnehin
Wie farblos und blass

Mein Widerstand gibt mir Kraft
Schenkt mir Ziel und Wichtigkeit
Der Wunsch, der Werte schafft
Meines Paradieses Herrlichkeit

So ist’s mein Glaube
Der meine Welt erschafft
Bin nur wie eine Schraube
Ohne die alles auseinander klafft

In meinem Kampf um Gut und Böse
Erfülle ich die Natur des Lebens
Als wär’ in meiner Scham die Blösse
Ist der Schatten das Licht des Strebens

^Gedichte / PDF-Datei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s