Der Sinn

Was macht es für einen Sinn
Wenn ich mich dreh’ und wende
Als wäre mein Gehirn
Nur eine Lebendspende

Was renne ich im Kreis
Wo ich mich doch nicht finde
Und mich nur selbst bescheiss‘
Mich vor mir selber winde

„Es muss doch bess‘res geben!“
So tönt der Verstand
„Ich will auch mitreden!“
Quält mich die Hand

Doch Sein und Tun allein
Geben keine Antwort
Das Gesamte ist der Schrein
Meiner Ewigkeit verkannter Hort

„Ich bin“ das Große-Ganze
Mehr werd ich nicht finden
Dafür brech‘ ich meine Lanze
Dafür will ich mich binden

Wenn ich alles bin und alles habe
So kann ich meine Hände leeren
Endlich geben alle Gabe
Dem Großen-Ganzen zu ehren 

^Gedichte / PDF-Datei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s