Groß

„Ich bin, ich will, ich habe
Und deshalb muss!
Ich brauch‘, ich werd’, ich sage
Und damit Schluß!“

So schrei ich in die Welt
Voll Wut und Hass
Wehe wenn sich was dagegen stellt
Der wird spüren all’ meinen Prass

Ich hab’ die Kraft, ich hab’ die Macht
Wer will mir widersteh’n?
Da bin ich nicht mehr sanft und sacht
Da werd ich alles niedermäh’n

So form’ ich die Welt nach meinem Willen
Jedes fremde Licht wird ausgelöscht
All die Schreie, die leisen wie die schrillen
All jenen hab’ ich Angst eingeflößt

Ich werd‘ meinen Weg gehen
Und wenn der ganze Schnee verbrennt
Mein Wille wird geschehen
Es ist ein jeder andere, der sich verrennt

Und will das Schicksal nicht für mich walten
So werd’ ich es verklagen
Es sind alles keine Lichtgestallten
Die soll’n es erstmal wagen

Ich habe mich versichert
Gegen Sturm und Regen
Und wenn nur einer kichert
Wird es Keile geben…

^Gedichte / PDF-Datei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s