Freiheit

Du hast es zerbrochen
Mein Vertrauen in Dich
Du hast mich gebrochen
Meinen Glauben an mich

Du sagtest, Du liebst mich
Und ich vertraute Dir
Du lässt mich nie im Stich
Dumm, denn ich glaubte Dir

Ich wollte Deine Zuneigung
Ich wollte Deine Sicherheit
Ich wollte keine Befreiung
Ich hab‘ Angst vor Gleichgültigkeit

Du zeigtest Interesse
Ich wollte alles glauben
Weiß ich es denn jetzt besser?
Ohne blindes Vertrauen

Du sagst, wir sind frei
Ertrage es nicht
Ist wie einerlei
Ein blendendes Licht

Freiheit heißt loslassen
Ich suche Sicherheit
Ängstlich werd‘ ich hassen
Was nimmt solch Kleinigkeit

Ich brauche meinen Käfig
Gülden oder auch bleiern
Doch werd‘ hier drin nicht schläfrig
Das Leben dem Dienst weihen

Werd‘ am Ende doch wieder verlieren
Was ich zu starr immer will festhalten
Krieche schließlich doch auf allen vieren
Zu Deinem Kreuze, mich daran halten

Es ist nicht meine Liebe
Es ist schlicht nur meine Angst
Die an Dir hält – wie Triebe
Alles, was Du auch verlangst

Doch ist dies nicht der Weg
Muß Dich lassen gehen
Deinen eigenen Weg
Auf ein Wiedersehen

Ich will es versuchen
Die Tür immer offen
In Hoffnung, beim Fluchen
Die Angst weicht dem Hoffen

Geh‘ Deinen Weg allein
Werde auf Dich warten
Du mußt in Freiheit sein
Kein Zwerg nur im Garten

Werde lernen, den Schmerz ertragen
Sonst werd‘ ich Dich am End‘ verlieren
Will es immer wieder neu wagen
Mich öffnen und in Dir verlieren

PDF-Datei

Die buchstäbliche Angst vor den Möglichkeiten. Die ewige Suche nach Sinn, nach Erklärung, nach Sicherheit. Es gibt keine letzte Erklärung. Den letzten Sinn müssen wir uns selber geben. Die einzig absolute Sicherheit gibt es nur im Glauben. Und so führt der Weg aus der Angst nach Innen, in eine Welt, die niemand beschreiben kann, weil man sie immer nur selbst erleben kann, um sie selbst glauben zu können.

^Gedichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s