Recht

In der Entwicklung vom Faustrecht (Recht des Stärkeren) zu unserem modernen Rechtssystem mit Gerichten und Paragraphen (römisches Rechtssystem) ist ein Fortschritt im Sinne der Rechtssicherheit.

Die praktische Anwendung ist allerdings leider die gleiche geblieben:
Die psychologische Komponente ist die gleiche geblieben.
Die physische Gewandtheit ist zur rhetorischen Gewandtheit geworden.
Der Stärkere (Geschicktere) gewinnt.

„Gerecht ist, was dem Stärkeren recht ist.“ (frei nach Dieter Nuhr, „Nuhr Gerecht“, ZDF, 2018)

Eine Erkenntnis daraus: Es gibt keine „wirkliche“ Gerechtigkeit, es gibt nur Güte.

<Zurück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s