Buddhismus & Egoismus

eine stark vereinfachte Überlegung

Ein wichtiges Ideale des Buddhismus ist, das Wohl der anderen über das eigene zu stellen (soweit mir bekannt).

Wird diese Aufforderung aber nicht zum egoistischen Selbstzweck, wird man über Kurz oder Lang zum unglücklichsten Menschen von allen, wenn man versucht, diesem Ideal zu entsprechen. Entweder, weil man es nicht schafft, dieser Aufforderung wirklich nachzukommen, oder (sollte man es tatsächlich schaffen), weil alle anderen glücklicher sind, als man selbst. Es wäre wie ein Wettstreit darum, wer der unglücklichste ist von allen – nur um dem Ideal genüge zu tun, daß es den anderen schließlich besser gehen solle, als einem selber. 

Nimmt man die Aufforderung, das Wohl der anderen über das eigene zu stellen, aber als egoistischen Selbstzweck, so kann man leicht sagen: „Du bist egoistisch? Das ist schön, ich auch. Dir geht es gut? Das ist noch besser. Dann geht es mir auch gut.“ Und das Ganze geht auch, wenn die Ziele und Motive vielleicht völlig unterschiedliche sind. Der „normale Egoist“ kümmert sich um sich selber, meist auf Kosten anderer. In einer glücklichen Fügung ergibt sich vielleicht eine „Win-Win-Situation“ und zwei oder mehrere „normale Egoisten“ können mit einem gemeinsamen Ziel glücklich werden. Der „ideale Egoist“ im Sinne des oben beschriebenen Ideals ist darin bestrebt, viele Menschen glücklich zu machen, auf welche Art auch immer, denn je mehr Glück er in anderen leuchten sieht, umso glücklicher wird er selber. Keine fragile „Win-Win-Situation“, welche sofort auseinander bricht, wenn sich die Situation ändert, sondern ein tatsächlich gemeinsames Streben, das Beste aus dem zu machen, was für alle gemeinsam aber auch für jeden einzeln möglich ist. 

Jetzt könnte man leicht denken: „Okay, dann kann ich mir den „idealen Egoisten“ leicht zu Diensten machen. Er unterstützt schließlich alle meine Bestrebungen, die mich glücklich machen.“ Mit einem Egoisten im Sinne dieses buddhistischen Ideals, der diesen Zusammenhang wirklich verinnerlicht hat, wird es so leicht aber nicht funktionieren. Wer das Wohl vieler im Sinn hat, wird das Wohl eines einzelnen nicht unreflektiert unterstützen. 

Zurück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s