Angst vor dem Tod

Nicht die Sterbenden haben die meiste Angst vor dem Tod. Sie haben keine Wahl über den Verlauf ihres zukünftigen Weges. Ein Weg, der sie in ein unbekanntes Land führt, über das es viele Berichte gibt, aber keine eindeutigen Karten. Wie bei ihrer Geburt entscheidet für sie das Leben über diese letzte Frage, und enthebt sie am Ende der Angst vor einer falschen Entscheidung.

Es sind jene, die zurückbleiben. Jene, welche selbst die Wahl treffen müssen, ob sie weiter ziehen, zurück ins Leben. Oder ob sie noch bleiben, bleiben an jenem Ort, an dem sie die Hand loslassen mussten, die ihnen jetzt fehlt, als wäre es ihre eigene. Jene, die nicht wissen, ob es nicht vielleicht doch noch eine Wahl gegeben hätte. Einen besseren Weg, eine bessere Entscheidung, oder ein noch größeres Opfer, welches sie hätten vielleicht aufbringen können oder müssen. Es ist die scheinbare Allmacht, über die wir hoffen zu verfügen, und mit der wir versuchen den Lauf der Dinge aufzuhalten, oder doch wenigstens nach unseren Vorstellungen zu ändern.

Dabei ist es doch gerade das Schwinden, das Vergessen, die Endlichkeit, die uns den Weg zurück in die Unschuld ebnet. All jenes, was den Geist befreit von seinen Erfahrungen des Schmerzes, der Angst und der Begrenzungen. Jene Erfahrung, die der Seele zeigt, dass selbst die Begrenzung nur begrenzt ist. Jene Lehre, die nur in diesem Schritt des Loslassens, des Aufgebens, der letzten, absoluten Hingabe an das, was ist, erlernt werden kann. Jener Schritt, der der letzte ist, und gleichzeitig der erste, den wir bei jedem Neubeginn machen: Der Schritt des Vertrauens, des bedingungslosen Glaubens, der mutigste Schritt, der all unsere Hoffnung, all unsere Liebe in sich vereint und damit das Leben selbst immer wieder aufs Neue hervorbringt. Jener große Wandel, dessen wir ein Teil sind, alle Zeit, ohne dass wir uns dafür entscheiden müssen. Denn dieser Wandel existiert, weil wir existieren.

<Zurück

2 Kommentare zu „Angst vor dem Tod“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s