Gedanke: Fehler machen

Wenn Du spürst, dass Du bereit bist, einen Fehler zu machen, so mache Dir die Situation bewusst (auch für alle direkt und indirekt Beteiligten) und laufe mit offenen Augen ins Verderben. 

Wenn Du dann immernoch Ja sagen kannst, zu dem, was Du tust, dann handelst Du nicht aus Angst, sondern aus Liebe und bist bereit, den Schmerz auf Dich zu nehmen, welcher der Preis für den Fehler sein wird. 

(Vorsicht vor Gleichgültigkeit: Gleichgültigkeit ist Betäubung der Wahrnehmung für Fehler.)

3 Kommentare zu „Gedanke: Fehler machen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s