Ziele

Welches Ziel hast Du?
Was willst Du erreichen?
Was willst Du erschaffen?
Wie willst Du Dein Ziel gestalten?
Was willst Du in Deinem Leben machen?
Was lässt Dir keine Ruh?

Wozu bist Du bereit?
Welchen Preis willst Du bezahlen?
Wieviel von Dir selber geben?
Wie lange halten manche Qualen?
Welche Konsequenzen auf Dich nehmen?
Wieviel Schmerz und wieviel Leid? 

Wie willst Du Dir den Weg vorstellen?
Wie sitzt Du auf deinem Thron?
Wie wird der rote Teppich sein?
Wie wird für die Zweifler der Hohn?
Wie steht die Trophäe auf dem Schrein?
Wie ist es, sich zu Siegern zu gesellen?

Wer wird Dich begleiten?
Mit wem gehst Du dorthin?
Nur Dein ganz persönliches Maskottchen?
Oder ein ganzes Team?
Was wird Dir am besten helfen?
An welche Stütze wirst Du Dich in schweren Zeiten halten?

Wie stark ist Dein Wille?
Wie heftig Dein Begehren?
Wie bedingungslos Dein unterwerfen?
Wie tief willst Du Dein Ziel verehren?
Wie weit lässt Du Dich beherrschen?
Damit Dein Durst sich jemals stille


Nach einem Konzept von Vitali Klitschko.

12 Kommentare zu „Ziele“

  1. Soooo viele Fragen und Überlegungen, die eigentlich nur Verwirrung schaffen denke ich. Denn ein jeder Mensch möchte doch nur ein glückliches und zufriedenes Leben haben, wobei sich ein jeder individuell und nach Möglichkeit seine ganz eigene Fragen zu sich selbst sowie seinem Leben beantworten kann.
    Aber tolle Vorgaben vom sehr sympathischen Boxweltmeister. 😉
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

    1. Eigentlich ist jeder Absatz nur eine Frage. Aber diese sind ziemlich grundlegend, wenn man etwas erreichen will.
      Glück und Frieden in dem was ist zu finden ist leider nur den wenigsten gegeben. Aber auf dem Weg dorthin können diese Fragen durchaus helfen – denke ich.
      Danke für Dein Feedback.
      👍🙏🤗

      Gefällt 1 Person

  2. Jetzt ist mir klar, warum der Mann so ein klasse Boxer ist 😁
    Das mit dem Ehrgeiz ist bei mir nicht so ausgeprägt – aber ich glaub, ich hab ne Begabung auf ein Ziel hin zu mäandern, und zwischendrin finde ich all die kleinen Glücksmomente.
    Ich glaub, ich bin der Alptraum der Selbstverbesserer- Industrie 🤓
    In diesem Sinne
    einen schönen Abend wünscht
    Sabine vom 🕷 🕸

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich weiß nicht, ob Ehrgeiz so wichtig ist. Vielleicht gilt auch einfach nur der Satz: „Der Weg ist das Ziel.“ (Und je länger er dauert, um so schöner – manchmal zumindest 😉.)
      Von der Idee der ewigen „Selbstoptimierung“ halte ich jedenfalls auch nicht viel – um nicht zu sagen: garnichts.
      👍🍀🤗

      Gefällt 1 Person

      1. Kommt wohl darauf an.
        Wenn es dazu dient, sich selbst besser kennen zu lernen, kann’s auch gut sein.
        Will man sich etwas antrainieren, weil es gerade gefragt ist, kann das ganz schön nach hinten losgehen und man verliert sich selbst im Supermarkt der Selbstoptimierer.
        Liebe Grüße
        Sabine vom 🕷 🕸

        Gefällt 1 Person

      2. Aber dann ist es wohl eher die Frage, für wen ich etwas mache. Weil ich etwas für mich erreichen, oder für andere. Beides kann seine positiven Aspekte haben. Meine einfachste Unterscheidung wäre jetzt: Mache ich es für die Liebe oder für die Ehre?
        👍🍀🤗

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s