Das Weben

Es ist der Schmerz
Der uns zur Größe treibt 
Es ist der böse Scherz
Der unsere wahren Gefühle zeigt

Es ist das Brennen in der Nacht
Das uns rein wäscht 
Es ist der Schrei nach Liebe und Macht 
Der uns allein zurücklässt 

Es ist der Hass 
Der uns die Liebe zeigt 
Es ist der Prass 
Der uns zum Höchstem treibt 

Es ist die Sehnsucht 
Die an die anderen glaubt 
Es ist die innere Flucht 
Die die Mauern um unsere Herzen baut 

Es ist die Hoffnung 
Die uns Frieden schenkt 
Es ist die Schwäche 
Die unsere Geschicke lenkt 

Es ist die Angst 
Die uns vor sich her treibt 
Es ist das Vertrauen 
Das ewig in der Seele bleibt

Es ist der Glaube
Der uns aufsteigen lässt
Es ist die Liebe
Die uns durch die Ewigkeit trägt

2 Kommentare zu „Das Weben“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s