Der Weg

Der Weg ist lang
Der Weg ist schmal
Da wird mir bang
Das ich zu prall 

Habe viel gelesen
Und auch schon viel gehört
Doch kein Zauberwesen
Gebete je erhört 

Es ist meine eigene Macht
Die hier die Lösung schaffen muß
Es ist meines Verstandes Pracht
Welche Stark wie ein Bruderkuss 

So zieh ich munter los
Und greife mutig zu
Leben ist wie ein Floß
Lässt niemanden in ruh 

Geist ist willig
Doch Fleisch ist schwach
Tod ist billig
Leben bleibt wach 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s