Glauben

Ich verstehe nicht mehr
Dachte immer zu wissen
Der Argumente großes Heer
Will mich nicht mehr stützen 

Physik, Mathematik
Psychologie, Soziologie
Am Ende versperren alle den Blick
Suchte Rettung in der Philosophie 

Doch selbst Worte sind nur leere Hüllen
Wenn Glaube und Vertrauen missen
Wenn Inhalte keinen Sinn mehr füllen
Und verloren ist das geglaubte Wissen 

Ist die Welt nun rund?
Oder doch nur eine Scheibe?
Sind im Dunkeln Farben bunt?
Oder doch nur das, was ich beschreibe? 

Es sind Dinge, denen ich mich anvertraue
Es sind Zahlen, denen ich Wert schenke 
Es ist nur Glaube, auf dem ich baue
Es ist nur Hoffnung, die ich lenke 

Das Licht ist für mich da
Weil ich es sehe
Jedes Gewicht wird rar
Wenn ich es von der Erde hebe 

So schaffe ich mein eigenes Ziel
So zerstöre ich mein eigenes Werk
Am Ende bleibt nicht viel
Mein Glaube erschafft den Berg

3 Kommentare zu „Glauben“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s