Gedanke: Entwicklung des Bewusstseins

Die Entwicklung des Bewusstseins scheint aus immer wiederkehrenden, aufeinander aufbauenden Zyklen aus primär drei Stufen zu bestehen: 1. Glauben, 2. Wissen, 3. Zweifeln, und wieder von vorne. Diese Zyklen sind oft nur sehr kleine Schritte, wodurch nicht selten den Eindruck entsteht, man durchlaufe immer wieder die gleichen Entwicklungsstufen. 

Der Volksmund kennt die drei Stufen auch als: Glaube (1) – Liebe (2) – Hoffnung (3). Dabei steht der Glaube für die Ahnung, daß es etwas geben muß, was jenseits dessen liegt, wessen wir uns bewusst sind. Das kann ein Sinn oder auch nur ein Gegenstand sein, der uns hilft, oder den wir zum Leben brauchen, aber noch nicht erkennen, noch nicht greifen oder noch nicht begreifen können.

Erst wenn wir ihn bzw. es annehmen und integrieren können, wissen wir mit einer gewissen Sicherheit darum und können die neuen Möglichkeiten nutzen. Diese Sicherheit nennt der Volksmund oft „Liebe“. Aber jede Sicherheit ist auch eine Begrenzung. Und ein Teil der Natur des Lebens und des Menschen ist Wachstum und Veränderung. 

So zweifeln wir wieder an dieser Sicherheit. Wir zweifeln an diesem Schutz und diesem Halt, der uns auch beengt und an der Veränderung behindert. Wir zweifeln in der Hoffnung auf einen besseren Weg, in der Hoffnung auf eine neue Möglichkeit oder einfach nur eine Veränderung. Wir zweifeln in der Hoffnung auf neues Wachstum – auf neuen Glauben. Und so schließt sich der Kreis.

2 Kommentare zu „Gedanke: Entwicklung des Bewusstseins“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s