Nackt

Nackt laufe ich durch die Welt
Und die meisten lachen
„Was hat er sich vorgestellt?
Was macht der für dumme Sachen?“

Dabei will ich nur zeigen
„Ich habe nichts, was ihr mir nehmen könnt“
Und doch wollen viele sich noch weigern
„Ui – ein neuer Kult, das er sich nichts gönnt“

In einer Welt, in der es nur um’s nehmen geht
Fühl ich mich nicht besonders wohl
Wenn keiner für sich selbst gerade steht
Weiß ich nicht, woran ich mich noch halten soll

Mich auf den nächsten stützen?
Ihn noch kleiner machen als mich selbst?
Meine eigene kleine Gier beschützen?
Und Dich benutzen, weil Du mir gerade mal gefällst?

Ist die Welt nicht schlimm genug?
Muss ich auch noch Feuer legen?
So viele feiern Lug und Betrug
Wer will schon die Welt von morgen hegen?

„Heute ist die Party!“
„Man muß die Feste feiern, wie sie fallen!“
„Lebe jetzt, sonst lebst du nie!“
So höre ich es überall nur schallen

So mache ich gerne Euren Clown
Denn Ihr wollt nur lachen
Wer will schon mit Schweiß und Tränen Schlösser bauen
Ihr lasst doch lieber eine Party krachen

Ich blicke lieber auf die kleinen Dinge
Sie machen mir noch morgen freude
Was auch immer die Welt uns bringe
Am Ende sind wir alle nur ein stummer Zeuge

 

2 Kommentare zu „Nackt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s